Highlights von E-Commerce oder warum ist Onlineshopping besser?

Im heutigen, schnell wechselnden Leben hat der Mensch immer weniger Zeit für sich oder er ist auch faul geworden. Es reicht keine Zeit aus, um ins Kaufhaus zu gehen oder ein Restaurant zu besuchen. Und wozu eigentlich? Es ist heutzutage nicht mehr nötig, denn man kann alles ganz bequem sitzend auf einer Couch von zu Hause bestellen. Es ist sehr praktisch, online einzukaufen. Man muss sich bei einem Gewitter oder einer starken Hitze nicht anstrengen. Seit der Entwicklung von Onlineshops hat sich vieles geändert. Der Kunde ist zu einem vollwertigen König geworden, dem andere alles Nötige bringen. Die Shopbetreiber bieten ihrerseits die Produkte höchster Qualität und die besten Bedingungen.

Webshop Vorteile im Überblick

Der E-Commerce ist nicht mehr nur ein Trend, sondern ein unentbehrlicher Teil unseres Lebens. Sowohl Einzelhändler als auch große Unternehmen bieten ihre Produkte und Dienstleistungen online, was zur Verbreiterung des Kundenkreises und Steigerung der Umsätze führt. So können die B2B und B2C Unternehmen ihre Marke weltweit präsentieren und werden wettbewerbsfähig.

Der Kunde hat unter anderem auch viele Vorteile beim Onlineshopping. Durch die allgemeine Zugänglichkeit zu benötigten Informationen, verschiedene Zahlungs- und Versandarten kann er eigene Wünsche und Bedürfnisse problemlos befriedigen. In unserem Artikel beschreiben wir Onlineshop Vorteile aus der Sicht des Kunden und des Verkäufers. Wir vergleichen auch die starken Seiten von Onlineshops und physischen Geschäften.

onlineshop vorteile

Vorteile des Onlinehandels im Unterschied zu Ladengeschäft

Bei der Gegenüberstellung beider Handelsformen gewinnt natürlich E-Commerce. Er entwickelt sich drastisch und wächst weiter, indem der klassische stationäre Handel in den Schatten gestellt wird. Zu den wichtigsten Vorteilen des E-Commerce kann man zählen:

  • Es ist leicht und einfach, die Einkäufe im Internet zu tätigen.
  • Man kann aus einer großen Vielfalt von Markenprodukten auswählen, die Preise sofort vergleichen, die Produktinformationen und Kundenbewertungen lesen.
  • Man kann viel Zeit sparen, indem die Waren online gekauft werden.
  • Einen besonderen Vorteil stellt Onlineshopping für die Menschen mit körperlichen Einschränkungen oder in Krise- und Pandemiezeiten (wie es bei der Corona-Krise war) bereit.

Um die Kunden im physischen Laden nicht zu verlieren, überdenken die Besitzer eigene Geschäftsmodelle. Sie suchen nach neuen, innovativen Konzepten, bieten die Räumlichkeiten als Showrooms, wo man die Produkte online präsentieren und dann kaufen kann. Noch einige Ladenbesitzer verbinden beide Handelsformen. Sie verkaufen Produkte sowohl im lokalen Geschäft als auch online. Warum der Onlinehandel so vorteilhaft ist, lesen Sie noch weiter.

Rasante Entwicklung und erfolgreiches Wachstum

Da der E-Commerce heutzutage bevorzugt wird, muss er mit der Digitalisierung immer Schritt halten und sich an die ändernden Marktbedingungen anpassen. Eine professionelle Hilfe stellt dabei eine Agentur für Onlineshops bereit, an welche sich kleine und mittelständische Einzelhändler sowie große Unternehmen wenden. Es gelingt dann, den zunehmenden Herausforderungen zu entsprechen.

Während der Corona-Zeiten hat sich der Trend des Onlinehandels drastisch verbreitet. Nach den rasanten Wachstumsraten um 14 % ist die Entwicklung ab 2022 geringer geworden. So hat der E-Commerce den Einzelhandel richtig angespornt und es ist jetzt schwer, die Messlatte weiter nach oben zu heben. 2023 wurden die Onlineumsätze normalisiert. Die Vorteile des Onlineshops für die Kundschaft kann man aber nicht unterschätzen und es wird darum vorhergesagt, dass der Marktanteil von E-Commerce bis 2025 bis zu 30% reicht.

Keine Grenzen für das Geschäft

Mit dem lokalen Geschäft gelingt es den Verkäufern nicht, einen so großen Kundenkreis wie beim Onlineshopping zu umfassen. Wenn es auch einige Filialen an verschiedenen Orten gibt, empfindet man einen wesentlichen Unterschied. Beim ortunabhängigen Handel kann man potenzielle Kunden bundes- oder auch weltweit finden. Darum ist dieser Trend so populär und die Einzelhändler sowie ganze Unternehmen interessieren sich immer häufiger für Webshop Preise.

Kundengewinnung über Social Media

Die sozialen Medien spielen eine große Rolle im Leben der modernen Menschen. Da treffen sie sich, unterhalten sich, entdecken neue und interessante Möglichkeiten zur Bildung, Kochkunst und natürlich zum Shopping. Wer eigenes Geschäft über Social-Media präsentiert, gewinnt in der Regel noch mehr Aufmerksamkeit und genießt Popularität. So werden die Interessenten durch Facebook, Instagram, Twitter, YouTube, Whatsapp schnell und einfach zu echten Käufern.

Niedrigere Personalkosten

Das ist ein wesentlicher Vorteil für einen Onlineshop, denn man braucht kein Personal für Kundenberatung und -bedienung wie im lokalen Laden. Im Webshop sind die Produkte rund um die Uhr verfügbar. Das bedeutet aber nicht, dass man sich komplett ohne Mitarbeiter umgehen kann. Jemand soll für Entwicklung, Datenpflege, Online-Marketing und Logistik verantwortlich sein. Die Ausgaben sind aber niedriger und der Umsatz kann viel höher sein.

Umfassende Informationen durch hochwertige Inhalte

Im Onlineshop erhalten die Kunden vollständige Informationen zum angebotenen Produkt. Entstehen noch Fragen, kann man weitere Fragen an den Anbieter stellen. Im FAQ-Bereich kann man die Antworten auf die meistens verbreiteten Fragen bekommen. Es ist empfehlenswert, an die Erstellung von Blogbeiträgen zu denken. Das ist noch eine zusätzliche Informationsquelle für die Kunden, wo z.B. die Funktionen oder Eigenschaften eines Produkts klar und deutlich beschrieben werden.

Vielfalt von sicheren Online-Transaktionen

Es ist möglich, die Funktionalität Ihres Onlineshops mit den sicheren, innovativen Lösungen zu erweitern. Eine perfekte Möglichkeit zur Verbesserung der Bedienbarkeit bieten verschiedene Zahlungsarten (PayPal, Klarna, Google Pay). Sie erlauben die Realisierung des Kaufs mit nur wenigen Clicks und schaffen das Sicherheitsgefühl beim Kunden wegen des Käuferschutzes.

Upselling und Zusatzangeboten

Durch Upselling kann man die Kunden ermutigen, Leistungen oder Premium-Produkte zusätzlich zu den bereits Bezahlten oder Abonnierten zu erwerben. Diese Strategie richtet sich auf die Erzielung von Zusatzeinnahmen von Bestandskunden. Das ist noch ein Vorteil für Onlineshops, denn man muss nicht zu viel Ressourcen für Neukundengewinnung ausgeben.

Eigener Onlineshop statt eines digitalen Marktplatzes

Bei den Online-Marktplätzen wie Amazon und Ebay starten viele Unternehmen. Dadurch wird schneller und einfacher Markteintritt ermöglicht. Die Verkäufer bekommen sofort einen offenen Zugang zum riesigen Kundenstamm und fachliche Marketingunterstützung, sparen Kosten. Man braucht dafür fast keinen Programmieraufwand. Aber mit der Zeit, wenn man wachsen will, ist die Erstellung von eigenem Webshop von Vorteil. Dann bekommt man einen direkten Kontakt zu den Kunden sowie eine vollständige Kontrolle über das Einkaufserlebnis des Kunden.

Kostenersparnis durch niedrigere Gebühren

Die Online-Markplätze erheben normalerweise Gebühren für die Plattformnutzung. Sie unterscheiden sich je nach Marktplatz (10-15%) und beeinträchtigen die Gewinnmargen des Verkäufers. Die Shopbetreiber müssen auch die Transaktions- und Hostinggebühren bezahlen, aber die kumulierte Marge ist dabei höher.

Informieren Sie sich genauer zum Thema Shopware Kosten und entdecken Sie die Vorteile eines Onlineshops auf Basis von Shopware.

Stärkung der Kundenbindung und der Markenbekanntheit

Wenn man bei Amazon oder Ebay kauft, ist der Name des Händlers oft unbekannt. Die positive Erinnerung wird dann der Plattform zugeschrieben. Beim Einkauf in einem eigenständigen Shop weiß man genau, wem die Zufriedenheit ausgesprochen werden muss. Es ist kein Wunder, wenn man dort zum nächsten Mal erneut einkauft.

Eine gute Lösung für die Realisierung der Kundenbindung sind Retargeting-Anzeigen.

Designindividualisierung

Die Online-Marktplätze bieten nur geringe Möglichkeiten zur Anpassung vom Geschäftsauftritt der Corporate Identity. Man kann die Produktseiten nur rudimentär anpassen und es gibt strenge Layouteinschränkungen. Bei der Gestaltung von eigenen Webshops können die Betreiber eigener Fantasie freien Lauf lassen, was als ein riesiger Vorteil ist.

Keine Marktplatz-Bedingungen

Als Betreiber von eigenem Onlineshop tragen Sie volle Verantwortung dafür und kontrollieren alles selbst. Auf den Online-Marktplätzen gibt es bei den kleinsten Richtlinienverstößen erhebliche Einschränkungen. So können die Teil-Umsätze für einige Zeit gestoppt werden. Um sich darüber nicht zu ärgern, ist es ratsam, eigenen Onlineshop zu eröffnen.

Nachteile von Onlineshopping

Obwohl die Kaufkraft im E-Commerce steigt, hat er neben mehreren Vorteilen auch die Nachteile. Wer in diese Welt einsteigt, muss eine harte Arbeit, technisches Verständnis und mögliche Risiken nicht vergessen. Es gibt eine Gefahr des Betrugs oder eines Identitätsdiebstahls. Darum ist es wichtig, die sicheren Zahlungsmethoden zu verwenden. Man muss Kundenrezensionen im Voraus lesen, um über den Händler etwas zu erfahren.

Besonders aufmerksam sollte man vor Phishing-E-Mails sein. Sie scheinen von seriösen Unternehmen zu stammen, können aber persönliche Daten stehlen. Darum ist es strengstens verboten, auf Links in E-Mails zu klicken oder persönliche Informationen auf den unbekannten und unsicheren Websites einzugeben.

vorteile fur einen onlineshop

Kein Kontakt mit dem Produkt

Das ist eines der wichtigsten Nachteile, denn man kann nicht das Produkt genau beobachten, betasten und gründlich untersuchen. Die Verkäufer müssen hochwertige Fotos verwenden und ausführliche Informationen geben, damit die Kunden möglichst mehr erfahren können. Dafür können Sie die von uns entwickelte Software KennerPIM nutzen.

Zweifel

Wenn es kein Vertrauen zum Onlineshop gibt, traut der Kunde für den Einkauf nicht zu. Man muss das Unternehmen und eigene Marke präsentieren, stets am Image arbeiten. Die Möglichkeit zur Bezahlung nach dem Erhalt weckt mehr Vertrauen beim Kunden. Dann ist es aber Risiko für den Shopbetreiber. Man kann auch den Bereich mit Kundenmeinungen im Onlineshop schaffen, wo die Kunden eigene Erfahrung beschreiben können.

Warenumtausch und Retouren

Es kommt auch vor, dass die Kunden die bestellten Waren umtauschen wollen oder gar darauf verzichten. Das ist für den Unternehmer nicht gut, denn er verliert sowohl Zeit als auch Geld. Man muss die Kundenbestellungen möglichst effizienter bearbeiten, den Wünschen zuhören, qualitative Waren anbieten, um solche Situationen zu vermeiden.

Nicht für alle Branchen

Leider können nicht alle Unternehmer die Vor- und Nachteile vom Onlineshopping bewerten. Einige Waren wie z.B. Lebensmittel müssen ganz frisch gekauft werden. Beim Einkauf per Internet ist es unmöglich, denn man braucht Zeit für Lieferung. Für die Lagerung mancher Arzneien braucht man spezielle Temperatur, die beim Versand nicht eingehalten wird. Darum ist der Onlineverkauf nicht wünschenswert.

Frage der Zeit

Beim Onlinekauf kann man nicht, das Produkt sofort nutzen. Man braucht Zeit, bis die Bestellung bearbeitet und abgesendet wird. Manchmal können auch die Lieferzeiten nicht eingehalten werden. Dann muss der Kunde warten, bis er seine Ware bekommt. Die Güter, die sofort benötigt werden, ist es besser, in einem stationären Laden zu kaufen.

Probleme mit der Kommunikation

Einige Kunden schätzen den Kontakt mit dem Verkäufer sowie die lebendige Beratung besonders hoch, was beim Onlineshopping nicht möglich ist. Darum trauen sie nicht zu, eine Bestellung zu machen.

Haben Sie Interesse an ein engagiertes Team?

Bitte nehmen Sie Kontakt mit unserem Team auf, gerne helfen wir Ihnen weiter.

human test

0.0